Go
drucker

Zählen der Punkte

Im Go gibt es mehrere Möglichkeiten, um Punkte zu erhalten:

Es ist jedoch nicht immer jeder freie Punkt einem Spieler zuzuordnen, wie unter Seki nachzulesen ist.


Komi (Handicap)

Im Regelfall erhält Weiß 6.5 (sechseinhalb) Punkte von Schwarz geschenkt. So viel ist der erste Zug wert.
Bei Vorgabepartien erhält Weiß normalerweise einen halben Punkt geschenkt. Hier können aber durchaus andere Abmachungen getroffen werden.

Geschlagene Steine

Steine, die während des Spiels als umschlossene Ketten vom Brett entfernt wurden, werden geschlagene oder auch gefangene Steine genannt.
Jeder geschlagene Stein zählt einen Punkt.
Dabei zählen natürlich die schwarzen Steine für die weiße Spielerin; die weißen Steine für den schwarzen Spieler.


Gebietspunkte

DefinitionDefinition

  • Ein freier, unbesetzter Brettpunkt, auf dem also weder ein schwarzer noch ein weißer Stein liegt, heißt Gebietspunkt.
  • Zwei Gebietspunkte, die direkt horizontal oder vertikal nebeneinander liegen, gehören zum selben Gebiet.
  • Zwei Gebiestpunkte gehören auch dann zum selben Gebiet, wenn es einen Weg zwischen ihnen gibt, der nur über Gebietspunkte führt.
  • Grenzt ein Gebiet nur an Steine derselben Farbe, so heißen diese Brettpunkte Gebiet für diese Farbe.


BeispielBeispiel

Go Position In der Figur sind alle Gebietspunkte für Schwarz mit einem kleinen Quadrat gekennzeichnet. Alle Gebietspunkte für Weiß sind mit Kreisen markiert. Schwarz hat 16 Gebietspunkte und Weiß hat 20 Gebietspunkte.


Tote ungeschlagene Steine

Einzelsteine oder kleine Ketten, die keine Chance haben noch gegnerische Ketten zu schlagen, bzw. eigenes Gebiet zu umschließen, nennt man tote Steine.
Sind sich beide Spieler einig, welche Steine tot sind, so werden diese zu den Gefangenen gelegt und zählen je einen Punkt.
Tote Steine haben die Eigenschaften, dass sie

  • offensichtlich in gegnerischem Gebiet liegen,
  • einfach geschlagen werden könnten,
  • keine Chance haben, eigene Gebiete abzugrenzen und
  • keine Möglichkeit haben gegnerische Ketten erfolgreich anzugreifen.
Tote Steine werden in der Zählphase als erstes vom Brett entfernt und zu den (gleichfarbigen) Gefangenen gelegt.

BeispielBeispiel

Go Position Es handelt sich mit wenigen Ausnahmen um die selbe Figur wie vorher. Wo sind die toten Steine?

Richtig: Es sind die sieben Einzelsteine, die in der obigen Figur fehlen!

In seltenen Fällen sind sich die beiden SpielerInnen nicht einig. Hier unterscheiden sich dann die Regelwerke. Ich spiele meist nach folgender Regel:

Ist man sich über einen Stein (bzw. Gruppe) nicht einig, so wird in Gedanken (ich hier, Du dort, ich hier, ...) um den besagten Stein gekämpft. Dabei darf nicht gepasst werden. Da man das ganze nur in Gedanken (oder auf einem separaten Brett) gemacht hat, verändert sich die Position nicht und der besagte Stein (bzw. Gruppe) kann danach liegen gelassen, bzw. entfernt werden.

Natürlich gibt es in der Praxis auch sehr komplexe Gebilde, die mit meiner obigen unvollständigen Regeln nicht behandelt werden können. Daher verweise ich auf die folgenden Links:


<-- Zurück zum Spielende | --> Weiter zu den Konsequenzen aus den Regeln

www.wintigo.org | Go Club Winterthur (2004-2016) | (© philipp gressly freimann)